Wir sind stolz auf unser Team – Kreis-Vizemeister im Futsal 2019-2020

Fast schon sensationell konnten unsere Fußballer in der Endrunde der Kreismeisterschaften im Futsal in der Aurachtalhalle Stegaurach den zweiten Platz erkämpfen.

In der Vorrunde spielten wir zuerst gegen die Landesligatruppe des SV Memmelsdorf und mussten uns gegen den spielerisch und körperlich überlegenen Gegner mit 2:0 geschlagen geben. Im zweiten Spiel trafen wir auf unsere Nachbarn vom SV Ramsenthal, die mit einer gemischten Mannschaft antraten, so dass wir uns schon etwas ausrechneten. Doch der SVR ging früh durch Kadner in Führung und Feulner konnte sogar noch auf 2:0 erhöhen und wir waren schon fast aus dem Turnier raus. Doch Juli erzielte mit einem sehenswerten Heber den Anschluss, Dominik hielt hinten stark und Andreas Spahn setzte sich kurz vor Schluss energisch durch und hämmerte den Ball zum Ausgleich unter die Latte. So mussten wir im letzten Vorrundenspiel unbedingt gegen den Kreisklassisten ASV Hollfeld gewinnen um ins Viertelfinale zu kommen. Pati konnte uns mit einem strammen Schuss in Führung bringen, so dass wir ruhig aus unserer stabilen Abwehr um den erneut starken TW Pläschke raus spielen konnten. Zweieinhalb Minuten vor Ende konnte auch er den Ausgleich der Hollfelder nicht verhindern. Wir hatten schon die Heimfahrt geplant, doch der Trainer wollte noch nicht heim und erzielte wenige Sekunden vor Ende der Partie den viel umjubelten Siegtreffer. Damit hatten waren wir als Gruppenzweiter im Viertelfinale und das war schon mehr als man erwarten konnte.

Im letzten Viertelfinalspiel trafen wir als krasser Außenseiter (zumal Dirk nach Harsdorf auf die Theaterbühne musste) auf den Bezirksligisten TSV Breitengüßbach. Mit massiven Trommelwirbel von Kevin Adler angetrieben erzielte Mario die Führung, die bis fünf Minuten vor Schluss hielt. Doch mehr als den Ausgleich ließ unser Abwehr nicht zu. So musste das Sechsmeter-Schiessen entscheiden, bei dem wir die besseren Nerven hatten; und so standen wir auf einmal im Halbfinale. Der Gegner erneut ein Bezirksligist, der spielstarke FC Oberhaid, der uns gleich ordentlich unter Druck setzte, doch unsere Jungs verteidigten mit Glück und Geschick und einem überragenden Torwart das 0:0. So rettete sich die Mannschaft mit letzter Kraft erneut ins Sechsmeter-Schiessen. Dominik hielt, Pati verwandelte zur Entscheidung. Endspiel – wer hätte das für möglich gehalten? Gegner war erneut der SV Memmelsdorf.

Sicherlich hätten wir uns gerade im Endspiel auch besser verkaufen wollen, aber gegen den Landesligisten, der zwei gleichwertig starke Blöcke aufbieten konnte, waren unsere sechs Feldspieler konditionell nicht mehr in der Lage gegen zu halten und so mussten wir uns deutlich mit 8:1 geschlagen geben. Doch das Ergebnis war zweitrangig, denn gegen ausschließlich höherklassige Gegner hat sich der TSV Harsdorf als A-Klassist sensationell für die Bezirksmeisterschaften am Sonntag, 19.01. in Kronach qualifiziert. Da warten dann nur noch Hochkaräter auf uns, aber was haben wir zu verlieren?

Noch einmal Glückwunsch an unsere Fußballer, die es sich verdient haben, dass wir sie in Kronach zahlreich und lautstark unterstützen.