Meisner mit Traumtor

TSV Harsdorf – Vatanspor Kulmbach  4:0 (2:0)

von Jörg Hinsche

Nachdem beide Mannschaften am letzten Spieltag heftige Niederlagen einstecken mussten, begannen sie etwas vorsichtig, wobei der TSV sich nach und nach frei spielte. Die erste Chance hatten aber die Gäste per Kopf, doch der Stürmer traf den Ball nicht richtig. In der 25. Minute störten sich die beiden Innenverteidiger von VatanSpor gegenseitig und verfehlten den Ball. Meisner erkannte die Situation blitzschnell und lief allein auf das Tor zu und ließ dem Schlussmann keine Chance. Vier Minuten später konnte TW Sakar erneut nur zuschauen, wie der Ball im oberen Winkel einschlug.Wieder war es Youngster Meisner, dem aus gut 20 Metern ein „Tor des Monats“ gelang. Kurz vor der Pause hätte May, der sich den Ball stark eroberte, schon den Sack zumachen können, aber der Ball rutschte ihm bei seinem Heber leicht über den Fuß. Auch nach der Pause waren die fairen Gäste stets um Ergebniskorrektur bemüht, aber die TSV-Abwehr stand gut und wenn wirklich einmal etwas durch kam, war TW Klier zur Stelle. Das 3:0 nach knapp einer Stunde war dann die endgültige Entscheidung, als Plewa den Ball über den Innenpfosten ins Tor schob. In der 71. Minute stellte dann May, der sich damit für seine gute Leistung belohnte, den 4:0-Endstand her. Ein verdienter Sieg der stark verbesserten TSV-Mannschaft gegen einen Gegner, der über einige technisch sehr gute Spieler verfügt, aber im Sturm insgesamt zu harmlos ist.


TSV Harsdorf: Klier 1,5, Alvaran 3,0, Huber 1,9, Wesser 2,4, Neuß D. 2,5, Schreiber 2,4, Gutzeit 2,5, Becke F. 2,8, Plewa 1,4, May 2,1, Meisner I. 1,3 / Neuß A., Pläschke, Funke 3,0 (63.), Echteler 3,0 (68.), Schmitt Maximilian. 3,1 (46.)

 
Vatanspor Kulmbach: Sakar, Saglam, Terkes F., Bakan Y., Caliskan E., Özhan, Celikten, Gündüz, Terkes S., Yanar A., Onarici, Aslan (46.), Bauer (62.), Kalburan Cü. (27.)

 
Tore: 1:0 Meisner I. (25., Plewa), 2:0 Meisner I. (29.), 3:0 Plewa (57.), 4:0 May (71., Funke)
Gelbe Karten: – / Gündüz – Foulspiel (50.), Sakar – Meckern (71.)
Zuschauer: 70 | Schiedsrichter: Oliver Barnert (SC Kreuz Bayreuth)