Ligeneinteilung beschlossen

Bei der Sommerarbeitstagung im Sportheim Neuenmarkt wurden einige wichtige Dinge besprochen und beschlossen.

Nach einem Rückblick auf die vergangene Saison, ging es darum den neuen Rahmenspielplan und die Auf- und Abstiegsregelung zu beschließen. Im kommenden Jahr muss keiner, wenn er nicht will aus der A-Klasse absteigen, solange die Normzahl von 105 Mannschaften im Gesamtkreis nicht erreicht wird. Bei der Ligeneinteilung gab es dann Diskussionen welchen Schlüssel zur Spielplanerstellung angewendet werden soll. Die Mehrheit stimmte für einen 14er Schlüssel ohne Spiele an Wochentagen. Allerdings wurde gleichzeitig gegen die Aufnahme der SG Burghaig/Metzdorf gestimmt, die unserer A-Klasse einen 14. Verein beschert hätte. So müssen wir in einer Liga mit nur 13 Mannschaften antreten und haben damit lediglich 12 Heimspiele. Hier gehen uns einige Euro an Einnahmen verloren. Ärgerlich ist, dass es sich einige Vereine zu einfach machen und nicht über den Tellerrand hinausschauen. Ich frage mich wie 1. Mannschaften wirtschaftlich in einer B-Klasse mit überwiegend Reserven wirtschaftlich überleben wollen oder können.

Ein großer Part war auch der Vortrag von Jörg Träder, der die neuen Regeln vorstellte, die zum 1.7. neu eingeführt werden. Neu ist in der kommenden Serie auch, dass wir mit unserer 1. Mannschaft immer das Vorspiel (14:00 Uhr) zur Reserve (16:00 Uhr) machen. Das erste Punktspiel findet am 21.07. um 14:00 Uhr in Wonsees statt. Die Spiele gegen den SV Cottenau sollen noch gedreht werden. Hier die Pläne zum downloaden:

A-Klasse 6 B-Klasse 6