Länderspiel gegen Italien abgesagt.

Am Freitagabend hat die Stadt Nürnberg den Deutschen Fußball-Bund (DFB) über eine städtische Verfügung unterrichtet, die die Durchführung des Länderspiels gegen Italien am 31. März untersagt. Demnach sind in Nürnberg ab sofort Veranstaltungen mit mehr als 100 Menschen verboten. Da durch die beiden Mannschaften, die Betreuer und die Medienvertreter mit mehr als 100 Menschen gerechnet werden müsse, sei eine Absage des Spiels unumgänglich.

Das bereits einbezahlte Geld wird in den nächsten Tagen zutück erstattet.