Jahreshauptversammlung

Freitag Abend fand die jährliche Migliederversammlung im Sportheim uneres TSV statt. 1. Vorsitzender Manfred Zapf begrüßte die erschienen Mitglieder und ließ dann, nach der Ehrung der im letzten Jahr Verstorbenen, das Jahr Revue passieren. Er konnte über ein ereignisreiches und insgesamt erfolgreiches Jahr berichten. Die kulturellen Veranstaltungen waren sehr gut besucht und der Breitensport wird gut angenommen, einzig die Fußballer der 1. Mannschaft machen ihm etwas Sorgen. Im letzten Jahr schaffte man erst kurz vor Ende der Saison den Klassenerhalt und heuer seht man schon wieder mit dem Rücken an der Wand. Im Nachwuchsbereich läuft es nach der Trennung vom TDC Lindau wieder wesentlich ruhiger. Die Schwierigkeiten beim Anschluss der Beregnungsanlage brachten zwar etliche Mehrkosten mit sich, erwiesen sich aber durch den Bau der Terassse im Nachhinein als Aufwertung der gesamten Anlage. Zum Ende seines Vortrags hat Manfred dann noch einen kleinen Ausblick auf das bevorstehende Vereinsjubiläum gegeben.

Kassier Wolfgang Hinsche konnte in seinem Kassenbericht über ein positives Jahesergebnis berichten und wies darauf hin, dass man trotzdem weiterhin sparsam wirtschaften muss. Ärgerlich ist er über die hohen Abgaben und Strafen des Dachverbands, der daür wenig Gegenleistung bringt. Die beiden Kassenprüfer Klaus Gewinner und Willhelm Lauterbach bescheinigten Wolfgang Hinsche eine einwandfreie Kassenführung und beantragten die Entlastung für die gesamte Vorstandschaft, die die Versammlung auch einstimmig erteilte. Klaus sprach noch die Strafen an, die der TSV zahlen muss, weil er keine Schiedsrichter stellt und bat darum Werbung für die Schiedsrichter zu machen.

Für die Fußballabeilung gab Jörg Hinsche den Bericht ab. Auch er ging auf den Mangel an Schiedsrichtern ein. Nach dem Klassenerhalt in der letzten Saison sollte in der jetzigen alles besser werden mit einem neuen Trainer und neuen Spielern strebte man einen Platz im gesicherten Mittelfeld an. Doch das einzige was kostant war, war das Verletzungspech, man setzte in den bisherigen 16 Spielen 29 Spieler ein und kein Spieler hat alle 16 Spiele gemacht. Nach dem verlorenen Spiel in Marktschorgast trennte man sich von Trainer Sahr und Patrick Schreiber übernahm bis zur Winterpause und stabilisierte die Mannschaft wieder. Mit Matthias Bauer haben wir jetzt einen Trainer, der damals schon als Spieler den Aufstieg in die Kreisklasse mit machte und genug Erfahrung hat um zu wissen wo er anzusetzen hat. Nach einer schwierigen Vorbereitung und der 2:0 Niederlage fängt am Sonntag in Rugendorf die Mission Klassenerhalt richtig an.

Für die Juniorenabteilung zeigte Stefan Holzheu auf warum es bei der Kickers SG zur Trennung vom TDC Lindau führte. Jetzt ist wieder Ruhe und Harmonie eingekehrt, man hat jede Jahrgangsstufe mindestens mit einer Manschaft besetzt und Spieler und Trainer schauen absolut positiv nach vorn. Zu Weihnachten konnte man die Aktiven mit neuen Trainingsanzügen ausstatten und das dreitägige Hallenturnier war ein Bombenerfolg.

Auch der Breitensport findet im Verein gute Resonanz. Mehrere Gymnasstikkurse, Nordic Walking, Wanderungen, Boule und Tanzen wurden angeboten und gut angenommen. Die einzelnen Termine und Ansprechpartner finden Sie auch auf unserer Homepage.

Heike Schoberth-Wesser berichtete wie gewohnt von einer wunderbaren Theatersaison, zahlreichen begeisterten Zuschauern und zwei Stücken, die zum Ensemble passten. Sie bedankte sich bei allen Beteiligten für die getane Arbeit. Auch die Stücke bei der Jahresabschlussfeier waren super; interessant vor allem auch die Neufassung des Kinderstücks „Der Teufel mit den drei goldenen Haaren“. 

Nachdem Grußwort von Bürgermeister Günther Hübner wählte die Versammlung folgende neue Vorstandschaft für die nächsten drei Jahre:

  • 1. Vorsitzender Manfred Zapf
  • 2. Vorsitzender Thomas Hirschmann
  • 1. Kassier Wolfgang Hinsche
  • 2. Kassier Stephan Hereth
  • Wirtschaftsführerin Heidi Paulini
  • Schriftführerin Christina Stein
  • Leitung Fußabllabteilung: Jörg Hinsche, Matthias Dörfler, André Kretzer, Rocco Funke
  • Leitung Juniorenfußball: Klaus Masel, Dirk Wesser
  • Abteilung Breitensport: Erika Hinz, Gerda Heußinger
  • Theaterabteilung: Heike Schoberth-Wesser, Ramona Hofmann
  • Öffentlichkeitsarbeit: Elena Dörfler
  • Revisoren: Klaus Gewinner, Wilhelm Lauterbach
  • Platzkassiere: Thomas Hirschmann, Stephan Hereth